Das SMART Board

Nachhaltige Unterstützung für den Vertrieb

Das SMART Board ist als Startbildschirm Dreh- und Angelpunkt unserer CRM-Lösung. Auf ihm lassen sich in zahlreichen Übersichten und Diagrammen gleich bei Arbeitsbeginn oder auch während der Arbeit alle Informationen einsehen, die für den Tag wichtig sind. Da alle Anwender für ihre Prozesse andere Informationen benötigen, kann sich jeder sein ganz eigenes individuelles SMART Board zusammenstellen.

mehr

Die Umsetzung der IATF-Norm 16949:2016 in SMARTCRM

Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie

Für unsere Kunden, die als Zulieferer in der Automobilbranche tätig sind, ist der 15. September 2018 ein wichtiger Stichtag. Denn dann tritt die neue Norm IATF 16949:2016 in Kraft. Um den Mitarbeitern die größtmögliche Unterstützung zu bieten, wurden alle neuen Anforderungen an das Qualitätsmanagement in SMARTCRM umgesetzt.

mehr

Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie

SMARTCRM unterstützt seine Kunden aus der Automobilzulieferer-Branche bei der Erfüllung der Qualitätsmanagement-Norm IATF 16949:2016. Was Sie über die ab dem 15. September 2018 geltende Norm wissen sollten, lesen Sie hier.

mehr

Strategisches Verkaufen mit SMARTCRM

Erfahren Sie, wie SMARTCRM Sie bei der Umsetzung verschiedener Vertriebsstrategien unterstützt und sich die Methoden problemlos in der CRM-Lösung abbilden lassen – am Beispiel der Miller-Heiman-Methode, der BANT-Methode sowie der Portfolioanalyse.

mehr

Strategisches Verkaufen

Die Miller-Heiman-Methode

Es gibt zahlreiche Verkaufsstrategien, mit denen Vertriebsabläufe optimiert und Verkaufsprozesse zu einem erfolgreichen Abschluss geführt werden sollen. Zu den wichtigsten zählt die Miller-Heiman-Methode. Erfahren Sie mehr darüber, weshalb Kaufbeeinflusser ungemein wichtig sind, welche Haltungen sie im Kaufprozess einnehmen können, wozu rote Flaggen dienen und wie der Verkaufstrichter funktioniert.

mehr

Optimale Projektverwaltung mit SMARTCRM

So nutzen unsere Kunden SMARTCRM.Projekte

Ein Modul – vielfältige Möglichkeiten für unsere Kunden: Denn die Funktionen zur Projektverwaltung in SMARTCRM sind so flexibel, dass sie sich an ganz unterschiedliche Anforderungen und Vertriebsprozesse anpassen. Exemplarisch stellen wir einige Anwenderbeispiele vor.

mehr

DSGVO – Was Sie wissen sollten

Teil 5: Verarbeitung personenbezogener Daten und deren Nutzung für eine werbliche Ansprache

Gemäß der DSGVO muss der Betroffene der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für einen konkreten Zweck zustimmen. Doch dürfen Sie dann seine Daten für jegliche werbliche Ansprache nutzen? Lesen Sie mehr darüber, wie Sie wen ansprechen dürfen.

mehr

DSGVO – Was Sie wissen sollten

Teil 4: Rechte der Betroffenen

Zum Schutz ihrer personenbezogenen Daten wird Betroffenen durch die DSGVO eine Reihe neuer Rechte zugesprochen. Diese verpflichten Unternehmen beispielsweise zur Auskunft gegenüber dem Betroffenen bis hin zur Löschung der Daten. Erfahren Sie, was Sie alles berücksichtigen müssen.

mehr

DSGVO – Was Sie wissen sollten

Teil 3: Maßnahmen zum Datenschutz

Zum Schutz personenbezogener Daten stellt die DSGVO die Bedeutung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen heraus. Welche dies genau sind, lesen Sie hier. 

mehr