CRM unternehmensweit

SMARTCRM im Einsatz bei der Fritsch GmbH

Seit Sommer 2016 setzt die Fritsch GmbH SMARTCRM in Vertrieb, Service, Marketing und Einkauf ein. Der Hersteller anwendungsorientierter Laborgeräte benötigte aufgrund der hohen Komplexität seines Vertriebsgeschäfts eine Software-Lösung, um den hohen Anforderungen an Information und Koordination gerecht zu werden.

SMARTCRM überzeugte das Unternehmen mit einem stimmigen Konzept sowie der guten Betreuung und punktete mit einer bidirektionalen Standardschnittstelle zum von Fritsch eingesetzten ERP-System proALPHA. Über die Schnittstelle übernimmt SMARTCRM aus der ERP-Software Kunden und Interessenten, Artikel, Angebotsköpfe, Tickets, Maschinen sowie das Zahlenmaterial für vielfältige Analysen. Umgekehrt können die im CRM-System angelegten Interessenten-Adressen und Ansprechpartner an proALPHA übergeben werden. Auch zwischen proALPHA-DMS und der CRM-Lösung wurde eine Schnittstelle eingerichtet.

Die Außendienstanbindung wurde ebenfalls optimiert, denn die Mitarbeiter greifen unterwegs über ihre Notebooks auf wichtige CRM-Daten zu – dank der Offlinefähigkeit auch in Gegenden mit eingeschränktem Internetzugriff. Damit steht Ihnen unter anderem jederzeit die elektronische Projektakte zur Verfügung, in der alle wichtigen Informationen von der gesamten Kommunikation bis hin zum Volumen der Angebotsvarianten dokumentiert werden. Die Angebotsdaten werden automatisch per Schnittstelle aus dem ERP-System übernommen. Damit sind die Nachverfolgung und die Überwachung des Volumens direkt im CRM-System möglich.

In der Service-Abteilung kommt SMARTCRM ebenso zum Einsatz. Fritsch importierte das Callmanagement aus proALPHA nach SMARTCRM, wo die Tickets bei den entsprechenden Kunden hinterlegt wurden. Durch die Verknüpfung aller zugehörigen Aktivitäten wie Telefonate oder E-Mails bleibt die Bearbeitung eines Tickets im CRM-System nachvollziehbar und auswertbar. Wiederkehrende Serviceanfragen und Lösungsvorschläge können im FAQ, der Wissensdatenbank in SMARTCRM, dokumentiert und jederzeit durch die Servicemitarbeiter aufgerufen werden. Einen großen Vorteil bietet auch die Verwaltung der Geräteinformationen.

Fritsch ist mit der CRM-Einführung, der Betreuung durch den CRM-Hersteller und mit der täglichen Unterstützung durch SMARTCRM sehr zufrieden. Dies gilt ebenso für die Benutzerfreundlichkeit des CRM-Systems. So ist dessen Einsatz auch von den Mitarbeitern insgesamt sehr positiv aufgenommen worden, da sie einen Mehrwert für ihre Arbeitsabläufe erkannten. Die Bereitschaft zur Stammdatenpflege und deren Qualität haben sich deutlich verbessert.

 

Den vollständigen Anwenderbericht lesen Sie hier.