SMARTCRM mit ams.ERP-Anbindung bei H+K

CRM-Unterstützung in Vertrieb und Marketing des Full-Service-Dienstleisters

Mit hoher Akzeptanz unter den Mitarbeitern unterstützt SMARTCRM seit 2014 die Vertriebs- und Marketingprozesse der H+K Härte- und Oberflächentechnik GmbH + Co. KG. Vor der Einführung von SMARTCRM wurden Kundenkontakte, Besuchsberichte und andere Daten in Microsoft Excel dokumentiert oder lokal in Microsoft Outlook dokumentiert. In diesem Fall hatten die Kollegen keine Kenntnis bzw. keinen Zugriff auf die Informationen.

Für ein CRM-System entschied sich H+K, da

  • das Unternehmen, die Mitarbeiteranzahl sowie die Datenmenge in den vergangenen Jahren stark wuchsen und diese Art der Dokumentation damit zu unübersichtlich wurde,
  • die Suche nach bestimmten Daten für die Mitarbeiter zeitaufwändig und umständlich war,
  • und aufgrund diverser Insellösungen für einen Arbeitsschritt oftmals mehrere Programme genutzt werden mussten.

SMARTCRM überzeugte den Full-Service-Dienstleister für alle Verfahren der Wärmebehandlung mit

  • den Schnittstellen zu ams.ERP und abas ERP, die bei H+K im Einsatz sind,
  • der Flexibilität des CRM-Systems, dank der es leicht an die individuellen Unternehmensanforderungen angepasst werden konnte,
  • mit Kompetenz und guter Betreuung durch den Vertrieb.

Über die Schnittstelle zum ERP importiert SMARTCRM

  • Kundendaten,
  • Angebote inkl. Positionen,
  • Umsatzzahlen.

Mit Funktionen, die einem Business-Intelligence-System entsprechen, stellt SMARTCRM auch die von H+K gewünschten Analysen bereit. Die Angebotsnachverfolgung ist für H+K ebenfalls ein wichtiges Thema. In SMARTCRM werden die Angebote mit den Positionen aus dem ERP-System deshalb zentral in der Kundenakte archiviert und Nachfassaufgaben mit Erinnerungen versendet. Auch Analysen zur Bearbeitungsdauer, Angebotsquote u. Ä. stellt die CRM-Lösung bereit.  

Auch bei der Tourenplanung setzt H+K auf SMARTCRM. Mithilfe der Umkreissuche und diversen Filtermöglichkeiten lassen sich die gewünschten Kundenadressen einfach selektieren. Diese übergeben die Vertriebsmitarbeiter für die Routenplanung auf einer Karte an Bing Maps. Bei der Rückübergabe nach SMARTCRM können Termine sowie Aktivitäten zur späteren Dokumentation erstellt werden.

Für Zulieferer in der Automobilbranche spielt seit diesem Jahr die IATF-Norm 16949:2016 eine zentrale Rolle. Die an das Qualitätsmanagement gestellten Anforderungen wurden in SMARTCRM abgebildet. So wurde eine für H+K sehr komfortable Lösung zur Dokumentation, Auswertung und Nachverfolgung folgender im Rahmen des Qualitätsmanagements zu hinterlegender Informationen geschaffen:

  • Erfüllung der Kundenanforderungen
  • Informationen im Rahmen der Produktbeobachtungspflicht
  • Zu treffende Maßnahmen

Auch im Marketing kommt SMARTCRM zum Einsatz. Die passende Zielgruppe für eine Marketingaktion filtern die Mitarbeiter in SMARTCRM mithilfe vielfältiger Selektionsmöglichkeiten. Auch Serienbriefe werden mit dort hinterlegten Vorlagen bequem in der CRM-Lösung erstellt und automatisch archiviert.

Den kompletten Anwenderbericht lesen Sie hier

Betrachtet man z. B. nur die Zeit, die unsere Mitarbeiter früher für die Suche und Aufbereitung von Informationen benötigten, erkennt man, dass wir mit SMARTCRM unsere Vertriebsprozesse stark optimieren konnten. Jetzt öffnet man die Kundenakte und hat alle Informationen auf einen Blick parat. Gerade für den Außendienst, der ja nicht immer vor Ort ist, ist es elementar wichtig, sich vor einem Kundenbesuch über die letzten Aktivitäten zu informieren.

Regina Volz, Kundenbetreuung/Vertrieb bei der H+K Härte- und Oberflächentechnik GmbH + Co. KG
mehr