Ein Modul, unzählige Möglichkeiten

So planen unsere Kunden Ihre Vertriebs- und Servicetouren mit SMARTCRM.GeoMap

SMARTCRM.GeoMap ist absolut flexibel, weshalb es auch auf ganz unterschiedliche Weise zum Einsatz kommt. Wie variabel das Modul tatsächlich ist, davon überzeugen wir Sie am besten mit drei beispielhaften Einsatzszenarien unserer Kunden.

Beispiel 1:  Besuchsplanung auf Basis festgelegter Standardtouren

stadt

Einer unserer Kunden nutzt zur Vor- und Nachbereitung der Vertriebstouren SMARTCRM.GeoMap in Verbindung mit der in SMARTCRM.Basis enthaltenen Tourenplanung. Allen in SMARTCRM verwalteten Kunden und Interessenten wurde ein Merkmal zugewiesen, das die Adresse einer bestimmten Tour zuordnet. Hat einer der Kunden beispielsweise seinen Sitz in Kandel, so wird ihm das Merkmal „Tour Südpfalz“ zugewiesen.

Ruft der Mitarbeiter nun im CRM-System seine zu fahrende Tour „Südpfalz“ auf, werden ihm automatisch alle Adressen aufgelistet, die per Merkmal dieser Tour zugeordnet wurden. Für diese Adressen zeigt ihm SMARTCRM darüber hinaus an, wann sie zum letzten Mal besucht wurden und gibt ihm weitere wichtige Informationen an die Hand wie beispielsweise den aktuellen Umsatz, den Auftragsbestand oder den Hinweis auf offene Angebote.

Die Adressen übergibt er anschließend über SMARTCRM.GeoMap mit einem Klick an eine Bing-Maps-Karte. Diese visualisiert, wo sich die Unternehmen befinden, wie sie innerhalb des CRM-Systems klassifiziert sind und wie die aktuellen Absatzzahlen der Kunden aussehen. Auf dieser Grundlage kann der Mitarbeiter entscheiden, welche Firmen und in welcher Reihenfolge er sie innerhalb der nächsten Tour anfahren möchte. Bing Maps visualisiert die zu fahrende Route und zeigt ihm weitere Informationen wie beispielsweise Fahrtzeit und Streckendetails an. Ist die Route geplant, werden die anzufahrenden Kunden oder Interessenten mit einem Klick zurück an SMARTCRM übergeben. Die CRM-Lösung erstellt dem Mitarbeiter daraufhin automatisch für den geplanten Tag einen Termin für die Tour – oder auf Wunsch auch einzelne Termine je Kunde – und hinterlegt Aktivitäten vom Typ „Geplanter Besuch“ in den entsprechenden Adressakten der Kunden bzw. Interessenten.

Im Anschluss an die Tour ruft der Außendienstmitarbeiter die Tourenplanung erneut auf. Dort kann er im Handumdrehen in die „Geplanten Besuche“ wechseln und die Besuche dokumentieren.

Beispiel 2: Besuchsplanung anhand von Kalenderwochen mit SMARTCRM.GeoMap

Dass Touren in SMARTCRM aber auch auf ganz andere Weise verwaltet werden können, zeigt das zweite Beispiel: Hier ordnet ein SMARTCRM-Kunde seine Adressen keinen festen Routen zu. Stattdessen vereinbaren die Vertriebsmitarbeiter mit ihren Kunden Kalenderwochen, in denen der nächste Besuch stattfinden soll, und setzen sich im Organizer eine Aufgabe als Wiedervorlage. Auf dieser Grundlage zeigt eine SMART-Board-Übersicht dem Außendienstmitarbeiter auf einen Blick, welche der vom ihm betreuten Unternehmen in der folgenden Woche zu besuchen sind.

Mit einem Klick exportiert er die Adressen nach Bing Maps und erstellt dort für jeden Wochentag eine Route. So sind im Handumdrehen alle Touren für die gesamte Woche geplant. Anschließend übergibt der Mitarbeiter die Informationen zurück an SMARTCRM, wo für jeden Wochentag automatisch ein Termin in seinem Organizer sowie die Aktivitäten für den „geplanten Besuch“ in den jeweiligen Kundenakten erstellt werden.

Wurde eine Tour gefahren, wechselt der Außendienstmitarbeiter direkt über seinen Organizer-Termin erneut in die Aktivität und erfasst dort den Besuchsbericht. Mit dem Einsatz einer unserer mobilen Lösungen kann er den Besuchsbericht auch sofort nach dem Kundenbesuch dokumentieren.

Beispiel 3: Besuchsplanung im Service mit SMARTCRM.GeoMap

shutterstock_68628403

Auch den Service unterstützt SMARTCRM bei der Planung und Verwaltung von Touren. Im konkreten Anwendungsfall sehen die Servicemitarbeiter auf dem SMARTCRM-Startbildschirm sowohl die nächsten vereinbarten Servicetermine als auch die Maschinen mit fälliger Wartung. Die Mitarbeiter übergeben diese Kundenadressen mit einem Klick an Bing Maps und planen dort Ihre Serviceeinsätze für die jeweiligen Tage. In SMARTCRM werden automatisch für jede Route oder je Kunde ein Termin sowie eine Aktivität angelegt. Ergeben sich beim Kundenbesuch beispielsweise Aufgaben für die Kollegen im Innendienst oder neue Serviceaufträge, können die Servicemitarbeiter diese direkt über die mobilen Lösungen in SMARTCRM erstellen. Nach der Tour rufen sie die Plan-Aktivitäten erneut auf und dokumentieren ihre Serviceberichte.

Die Beispiele zeigen, wie unterschiedlich unsere Kunden ihre Touren in SMARTCRM planen, und wie individuell sich SMARTCRM an die jeweiligen Anforderungen und Prozesse in Vertrieb und Service anpasst. In naher Zukunft können sich die Anwender noch auf eine weitere Funktionalität freuen: Vertriebsgebiete werden auf Wunsch farblich markiert in Bing Maps dargestellt, sodass auf einen Blick ersichtlich ist, welche Adressen in welchem Gebiet liegen. Sollen nur die Adressen aus dem eigenen Vertriebsgebiet betrachtet werden, kann ein Mitarbeiter auch mit einem Klick vom SMART Board aus alle von ihm betreuten Kunden an Bing Maps übergeben und dort die jeweiligen Umsatzzahlen sowie das Datum des letzten Besuchs einsehen.

Mehr erfahren über SMARTCRM.GeoMap?

SMARTCRM.GeoMap

Modul

Mit SMARTCRM.GeoMap stellen Sie Reiseziele für den Außendienst nach beliebigen Kriterien zusammen und visualisieren Ihre Route auf einer Karte.

mehr

Noch mehr Unterstützung im ...

Vertrieb

SMARTCRM ist Ihre Vertriebsunterstützung und sorgt für strukturierte Prozesse, fundierte Entscheidungen und die Stärkung Ihrer Kundenbindung.

mehr

Service

Mit SMARTCRM haben Sie die nötigen Maschinen-oder Ticket-Informationen immer parat, koordinieren Ihre Servicetermine und behalten auch mobil alles im Blick.

mehr

SMARTCRM.GeoMap und die Tourenplanung live sehen?

SMARTCRM live erleben

Sie möchten SMARTCRM näher kennenlernen? Dann ist unsere kostenfreie und unverbindliche Online-Demo genau das Richtige für Sie!

mehr